Corona-Fälle: Meisten Schulen in diesem Schuljahr betroffen

Auch dieses Schuljahr war durch enorme Einschränkungen durch die Corona-Pandemie geprägt. An Schulen im Nordosten wurden viele Fälle gezählt.

Von dpa
Die Stühle in einem Klassenzimmer eines Gymnasiums sind hochgestellt.
Die Stühle in einem Klassenzimmer eines Gymnasiums sind hochgestellt. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Rostock - Ein Großteil der Schulen in Mecklenburg-Vorpommern war in diesem Schuljahr von Corona-Fällen betroffen. In diesem Schuljahr waren es bislang etwas mehr als 500 Schulen, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) auf Anfrage mitteilte. Laut Statistischem Landesamt gibt es im Nordosten insgesamt rund 600 Schulen. Am häufigsten waren laut Lagus Einrichtungen im Landkreis Vorpommern-Greifswald (92) betroffen, gefolgt von Ludwigslust-Parchim (76) und dem Landkreis Rostock (72). Die Landkreise Nordwestmecklenburg und Vorpommern-Rügen kommen den Angaben zufolge auf jeweils 72 betroffene Schulen, die Hansestadt Rostock auf 63, die Landeshauptstadt Schwerin auf 30 und die Mecklenburgische Seenplatte auf 27.

Insgesamt wurden den Angaben zufolge 938 Corona-Infektionen an Schulen von Anfang August vergangenen Jahres bis Mitte Juni gezählt. Eine Aufteilung nach betroffenen Schülern und Lehrern lag zunächst nicht vor. Am Freitag ist der letzte Schultag vor den Sommerferien.