Corona-Infektionen in Brandenburg steigen wieder zweistellig

Von dpa 07.07.2021, 14:52
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet.
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Potsdam - Die Zunahme neuer Corona-Ansteckungen in Brandenburg liegt wieder im zweistelligen Bereich. Innerhalb eines Tages kamen 21 neue Fälle hinzu, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Potsdam mitteilte. Im Kreis Barnim wurden allerdings zwei Infektionen wegen Doppelzählung abgezogen. Die meisten Ansteckungen kamen mit fünf im Kreis Elbe-Elster dazu. In Brandenburg/Havel starb ein Mensch im Zusammenhang mit Covid-19. Vor einer Woche wurden landesweit sieben neue Infektionen gemeldet, am Tag darauf 18 neue Fälle.

Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche, die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, stieg in Brandenburg leicht von 2,4 auf 2,6. Damit liegt das Land aber im bundesweiten Vergleich weiter im unteren Bereich: Nur Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt haben einen geringeren Wert. Die Inzidenz ist entscheidend, wenn es um Lockerungen geht. So sollen große Sport- und Kulturveranstaltungen mit bis zu 25.000 Zuschauern auch in Brandenburg bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 wieder möglich werden - das hatten Bund und Länder vereinbart.