Enercon-Gründer Aloys Wobben stirbt nach schwerer Krankheit

Von dpa

Aurich - Der Gründer des Windkraftanlagenbauers Enercon, Aloys Wobben, ist tot. Das teilten die Aloys-Wobben-Stiftung und das Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung am Mittwoch in Aurich mit. Demnach starb Wobben nach langer, schwerer Krankheit. Er wurde 69 Jahre alt. „Der Vorstand der Aloys-Wobben-Stiftung und die Enercon-Geschäftsführung reagierten mit Betroffenheit auf die Nachricht vom Tod des Gründers und Stifters und bekundeten ihre tiefe Anteilnahme“, hieß es in der Mitteilung. Enercon mit Stammsitz im niedersächsischen Aurich ist einer der größten deutschen Hersteller in der Windindustrie.