Festival Theaterformen zieht positive Bilanz

Von dpa

Hannover - Sogar eine viel befahrene Straße ist in diesem Jahr für das internationale Festival Theaterformen in Hannover gesperrt worden. Auf der Hochstraße hinter dem Hauptbahnhof wurde ein sogenanntes Stadtlabor eingerichtet, in dem seit dem 8. Juli über Klimagerechtigkeit nachgedacht wurde. Am Sonntag zogen die Macher eine positive Bilanz der außergewöhnlichen Festivalausgabe.

Demnach lag die Auslastung der elf Stücke, darunter sieben Uraufführungen, bei 96 Prozent. Kraft, Imagination und Kreativität seien nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Stadtraum entfalten worden, sagte die künstlerische Leiterin Anna Mülter. So zogen die mehr als 80 Veranstaltungen im Stadtlabor allein über 8400 Besucherinnen und Besucher an - dort gab es Tanzworkshops, Vorträge, Diskussionen, Performances und DJ-Sets.

Die Sperrung der vielbefahrenen Raschplatzhochstraße hinter dem Hauptbahnhof hatte aber auch für Kritik gesorgt. Sie wird wegen der Abbauarbeiten des künstlerisch gestalteten Labors zur Klimagerechtigkeit erst am 23. Juli wieder für Autos freigegeben. Das nächste Festival Theaterformen wird vom 30. Juni bis 10. Juli 2022 in Braunschweig veranstaltet.