Flughäfen stellen Zahlen zu Corona-Auswirkungen vor

Von dpa 12.07.2021, 17:52
Ein Flugzeug vor dem Start vom Flughafen Leipzig/Halle.
Ein Flugzeug vor dem Start vom Flughafen Leipzig/Halle. Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Leipzig/Dresden - Kurz vor Beginn der Sommerferien gibt die Mitteldeutsche Flughafen AG heute Auskunft über die Entwicklung der beiden Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden. Geschäftsführer Görz Ahmelmann blickt zurück auf das Corona-Jahr 2020 sowie auf die ersten sechs Monate dieses Jahres. Die Corona-Pandemie mit Reisebeschränkungen, Lockdown und Quarantäneregelungen hätten zu „fragilen Flugplänen“ und zu Passagierzahlen deutlich unter Vorkrisenniveau geführt, hieß es im Vorfeld. Im vergangenen Jahr wurden rund 918.000 Fluggäste und damit gut 78 Prozent weniger als im Vorjahr an beiden sächsischen Airports registriert. Hingegen entwickelte sich der Frachtumschlag am Flughafen Leipzig/Halle - Europas viertgrößtem Frachtdrehkreuz - positiv.