Gustaf-Gründgens-Preis geht an Volker Lechtenbrink

Von dpa 06.07.2021, 10:45
Der Schauspieler Volker Lechtenbrink, aufgenommen am Rande eines dpa-Interviews.
Der Schauspieler Volker Lechtenbrink, aufgenommen am Rande eines dpa-Interviews. Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

Hamburg - Der mit 15.000 Euro dotierte Gustaf-Gründgens-Preis geht in diesem Jahr an den Schauspieler, Sänger und Regisseur Volker Lechtenbrink. „Volker Lechtenbrink hat mit seinem Wirken die Theaterszene in Hamburg und im gesamten deutschsprachigen Raum geprägt“, heißt es in der Begründung der Jury. In unzähligen Bühnen-, Film- und Fernsehrollen überzeuge er nicht nur mit herausragender künstlerischer Professionalität, sondern auch mit seiner großen Leidenschaft und Hingabe. „Meisterhaft beherrscht er die Kunst, Geschichten zu erzählen, in Szene zu setzen und die Figuren, die er verkörpert, den Menschen nahezubringen“, hieß es.

Seit 2012 zeichnet der Preis Persönlichkeiten aus, die einen bedeutenden Beitrag zur Darstellenden Kunst in Hamburg geleistet haben. Er wird vom Hamburger Lions Club vergeben und von der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg gestiftet. Bisherige Preisträger waren unter anderem Ballett-Intendant John Neumeier, Theaterproduzent Joop van den Ende und Moderator Michel Abdollahi.

Die Auszeichnung wird am 22. August bei einer Matinee im Ernst-Deutsch-Theater übergeben. Das Preisgeld und der Erlös der Benefiz-Matinee kommen auf Wunsch des Preisträgers drei gemeinnützigen Projekten zugute: Kinder-Hospiz Sternenbrücke, Palliativstation Israelitisches Krankenhaus, Cakan Verein.