Hybridfahrzeug geht in Flammen auf: Brandstiftung vermutet

Von dpa 03.06.2021, 17:59
Ein Fahrzeug der Feuerwehr.
Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Lübeck - In Lübeck ist am Donnerstag ein Hybridfahrzeug auf einem Parkplatz vollständig ausgebrannt. Es bestehe der Verdacht auf Brandstiftung, teilte die Polizei mit. Der 26 Jahre alte Besitzer des Fahrzeugs zog sich bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, mehrere Brandverletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto brannte vollständig aus. Die Polizei sucht nach einem schwarz gekleideten, mit einer Sturmhaube maskierten Mann mit kräftiger Statur, der sich kurz nach Mitternacht neben dem betroffenen Auto aufgehalten haben soll. Als sich der Autobesitzer genähert habe, sei der Verdächtige geflüchtet, teilte die Polizei mit.