Inzidenz in Sachsen bei 24,6: Infektionszahlen sinken weiter

Von dpa 06.06.2021, 12:11
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Dresden - In Sachsen geht die Ansteckungsquote in der Corona-Pandemie weiter zurück. Am Sonntag wies das Robert Koch-Institut (RKI) eine Inzidenz von 24,6 für den Freistaat aus. Am Tag zuvor lag die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner noch bei 25,6. Binnen eines Tages wurden insgesamt 149 Neuinfektionen sowie 43 Todesfälle registriert. Als einzige Region lag das Erzgebirge noch knapp über der 50er-Marke, am wenigsten Corona-Neuinfektionen gab es im einstigen Corona-Hotspot Vogtland mit 8,4. In der nächsten Woche stehen unter anderem im Vogtland sowie in Dresden und Leipzig weitere Lockerungen an, unter anderem mit dem Wegfall der Testpflicht in einigen Bereichen.