Jeder dritte Einwohner hat zwei Corona-Impfungen erhalten

Von dpa
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Rostock - Rund sechs Monate nach Beginn der Corona-Schutzimpfungen in Mecklenburg-Vorpommern hat jeder dritte Einwohner zwei Impfdosen erhalten. Das geht aus am Montag veröffentlichten Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) hervor. 52,1 Prozent der Bevölkerung haben demnach eine erste Impfung verabreicht bekommen. MV liegt den Angaben zufolge bei beiden Werten im bundesweiten Vergleich auf vorderen Plätzen. Bei den Zweitimpfungen hat nur das Saarland prozentual mehr Einwohner geimpft, bei den Erstimpfungen liegt MV auf dem fünften Rang der 16 Bundesländer.