Kirchenkreis genehmigt Abriss von Kirchenkapelle Boizenburg

Von dpa 07.06.2021, 16:22
Die St.Marien Kirche ist in der Altstadt von Boizenburg zu sehen.
Die St.Marien Kirche ist in der Altstadt von Boizenburg zu sehen. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Boizenburg - Der Kirchenkreis Mecklenburg hat den Abriss der Bahnhofskapelle in Boizenburg (Ludwigslust-Parchim) genehmigt. Wie der Kirchenkreis am Montag mitteilte, sind alle kirchlichen Symbole aus dem Gebäude am Bahnhof vor Entwidmung und Verkauf des Grundstückes zu entfernen. Die Boizenburger evangelische Kirchengemeinde St. Marien hatte im April den Beschluss gefasst, die Predigtstätte aufzugeben und um Genehmigung gebeten. Nach Angaben des zuständigen Baubeauftragten gilt die barackenartige Bahnhofskapelle, die seit Jahren nicht mehr genutzt wurde, als abrissreif und asbestbelastet.

Boizenburg liegt an der Elbe und der Bahnlinie Berlin-Hamburg. In der Altstadt gibt es eine große Backsteinkirche. Wegen sinkender Mitgliederzahlen hatte es in den 1990er Jahren mehrere Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern gegeben, die Kirchen aufgeben und abgeben wollten.

Nach kurzer Zeit änderten die Kirchen ihre Richtlinien dazu. Seither werden in der Regel andere Nutzungen für Gotteshäuser gesucht, wie Kinos, Ausstellungen oder Hörspielkirchen.