Linke-Chefin Hennig-Wellsow: Corona ist eine soziale Krise

Von dpa 05.06.2021, 12:47
Susanne Hennig-Wellsow (Die Linke) bei einem Termin.
Susanne Hennig-Wellsow (Die Linke) bei einem Termin. Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Seebach - Nach Ansicht von Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow bedeuten die Folgen der Corona-Pandemie eine soziale Krise. Es habe sich gezeigt, dass Menschen mit wenig Geld und die in beengten Wohnverhältnissen lebten, ein höheres Sterberisiko hätten als andere, sagte Hennig-Wellsow bei einer Landesvertreterkonferenz der Thüringer Linke am Samstag in Seebach (Wartburgkreis). Die 43-Jährige bewarb sich bei dem Treffen mit rund 120 Delegierten für Platz eins der Thüringer Kandidatenliste für die Bundestagswahl.

Sie forderte in ihrer Bewerbungsrede unter anderem einen „radikalen Einstieg in die Bekämpfung des Klimawandels“. Andernfalls werde man das Klima nicht mehr retten können, sagte Hennig-Wellsow.