Meeresluft aus Polargebiet bringt kühles Wetter nach Hessen

Von dpa
Dunkle Regenwolken ziehen am Abend über den Main und die Frankfurter Skyline hinweg.
Dunkle Regenwolken ziehen am Abend über den Main und die Frankfurter Skyline hinweg. Arne Dedert/dpa/Archivbild

Offenbach - Wegen kalter Meeresluft aus dem Polargebiet bleibt das Wetter in Hessen unbeständig und kühl. Mit Schauern und einzelnen Gewittern liegen die Höchsttemperaturen am Donnerstag zwischen 13 und 17 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. In den höheren Lagen gibt es bis zu 11 Grad. Außerdem ist mit mäßigem Wind aus westlichen Richtungen und teils starken Böen zu rechnen. In der Nacht zum Freitag bleibt es wechselhaft mit teils starker Bewölkung. Die Tiefstwerte in der Nacht liegen zwischen 8 und 5 Grad.