Motorradfahrer wollen gegen strengere Gesetze demonstrieren

Von dpa

Vechta - Mehrere Tausend Motorradfahrer wollen am Samstag (12.30 Uhr) in Vechta mit einer Kundgebung und anschließender Sternfahrt gegen schärfere Gesetzte demonstrieren. „Im Kern geht es darum, nicht alle Motorradfahrer unter Generalverdacht zu stellen“, sagte Organisator Peter Hünecke im Vorfeld. Für einige sei das Motorrad das einzige Fortbewegungsmittel. Man wünsche sich einen Konsens mit der Politik und nicht einfach nur eine pauschale Bestrafung der gesamten Szene.

Konkret richtet sich der Protest gegen die Vorschläge des Bundesrats zur Vermeidung von Lärm vom Mai 2020. Die Länderkammer setzt sich dem Beschluss zufolge unter anderem dafür ein, dass die Lärmpegel aller neuen Motorräder pauschal auf 80 Dezibel begrenzt werden. Strafen für technische Manipulationen sollen verschärft und Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen leichter ermöglicht werden.