Neuer Spielort für das Junge Schauspielhaus in Hamburg

Von dpa
Erste Besucher gehen durch den kleinen Theatersaal des Jungen Schauspielhauses.
Erste Besucher gehen durch den kleinen Theatersaal des Jungen Schauspielhauses. Markus Scholz/dpa

Hamburg - Vorhang auf für das neue Kinder- und Jugendtheater des Hamburger Schauspielhauses: Mit Beginn der neuen Spielzeit eröffnet das Junge Schauspielhaus seine neuen Spielstätten in Hamburg-Barmbek. „Ich freue mich, dass das Theater für junges Publikum hiermit eine neue Heimat bekommen hat und hier ein attraktives Zentrum für junge Theaterkunst entsteht“, sagte Schauspielhaus-Intendantin Karin Beier am Freitag. Mit dem Theaterneubau setze die Stadt Hamburg ein hoffnungsvolles Signal - für die Kultur und für die jungen Menschen in dieser Stadt.

Für rund 36,4 Millionen Euro erhalten das Junge Schauspielhaus sowie die Theaterakademie und das Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater in einer ehemaligen Werkzeugmaschinenfabrik moderne Räume für Aufführungen, Proben, Lehre und Forschung. Zusammen mit den Kulturangeboten in der Nachbarschaft solle so auch die kulturelle Entwicklung Barmbeks gefördert werden, teilte der Senat mit.

Eröffnet wird die neue Spielstätte am 2. Oktober mit der Uraufführung „Making of Sophie Scholl“. Insgesamt stehen zehn Neuproduktionen und fünf Stücke im Repertoire auf dem Programm. „Mit unserem starken Ensemble und hochkarätigen künstlerischen Teams entstehen Stücke für verschiedene Altersklassen“, sagte Leiter Klaus Schumacher. Darüber hinaus soll das neue Haus jungen Menschen eine eigene Bühne bieten.