Niedersachsen liefert Impfstoff nach Sachsen-Anhalt

Von dpa 03.06.2021, 12:08

Magdeburg - Das Land Niedersachsen liefert 1500 Dosen des Impfstoffs Astrazeneca an das Impfzentrum in Haldensleben im Landkreis Börde. Damit sollen Bürger aus Niedersachsen ihre Zweitimpfung bekommen, die ihre erste Dosis in Magdeburg erhalten hatten, wie das Gesundheitsministerium von Sachsen-Anhalt am Donnerstag mitteilte. Mit der Lieferung aus Niedersachsen sei sichergestellt, dass das Kontingent für Sachsen-Anhalt nicht angegriffen werden müsse.

Zwischen dem 6. und 9. April hatten sich den Angaben zufolge anlässlich spezieller Impftage Menschen im Alter von über 60 Jahren mit Astrazeneca in Magdeburg impfen lassen, unter ihnen auch viele aus Niedersachsen. Der Zweittermin wurde laut Ministerium durch die Stadt Magdeburg später schriftlich abgesagt. Allerdings hätten viele Betroffene in ihren Heimatorten keine Zweitimpfungstermine bekommen, weil sie dort nicht ihren ersten Pieks bekommen hatten.

Die Zweitimpfungen werden nach diesen Angaben in der Woche vom 28. Juni bis zum 2. Juli im Impfzentrum des Landkreises Börde durchgeführt. Die Betroffenen seien durch das Gesundheitsministerium über das Zweitimpfungs-Angebot in Haldensleben informiert worden, hieß es. Es seien bereits zahlreiche Rückmeldungen und Anmeldungen eingegangen.