Parteien

Polizei: Straftaten bei AfD-Veranstaltung und Gegenprotest

Von dpa 23.09.2021, 19:19 • Aktualisiert: 25.09.2021, 09:11
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten.
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Erfurt - Bei einer AfD-Wahlkampfveranstaltung und Gegenprotesten in Erfurt hat die Polizei am Donnerstag mehrere Straftaten registriert. Bei der Kundgebung der AfD kam es den Angaben zufolge zu einer Sachbeschädigung, außerdem sei der Hitlergruß gezeigt worden. Bis zu 150 Menschen nahmen laut Polizeiangaben teil.

Begleitet wurde die Kundgebung durch zwei Gegendemonstrationen des Bündnisses „Auf die Plätze“ und der Linksjugend, bei denen die Polizei jeweils 100 beziehungsweise acht Teilnehmende zählte. Bereits vor Beginn der Veranstaltungen wurden demnach Graffitis an den Anger angebracht, die sich gegen die AfD richteten. Die Beamten leiteten zu allen Straftaten Ermittlungen ein. Insgesamt verliefen die Versammlungen laut Polizei friedlich.