Sachsens Archäologiemuseum öffnet nächsten Dienstag

Von dpa
Schädelfragmente des Homo erectus sind im Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz zu sehen.
Schädelfragmente des Homo erectus sind im Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz zu sehen. Hendrik Schmidt/ZB/Archivbild

Chemnitz - Das Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz (smac) öffnet nach coronabedingter Zwangspause am kommenden Dienstag wieder für Publikum. Neben der ständigen Präsentation kann nach Angaben vom Mittwoch die temporäre Ausstellung „Die Stadt. Zwischen Skyline und Latrine“ besucht werden. Zudem präsentiere die Jüdische Gemeinde der Stadt noch bis Ende Juni ihre Geschichte.

Für den Besuch müssen Zeittickets gebucht sowie ein tagesaktueller negativer Corona-Schnelltest oder eine vollständige Impfung oder Genesung nachgewiesen werden. Zudem besteht Maskenpflicht für alle Gäste ab sieben Jahren.

Seit Pandemie-Beginn im März 2020 war das Museum nach eigenen Angaben dreimal über einen längeren Zeitraum geschlossen, insgesamt 35 Wochen.