Schleswig-Holstein muss keine Astrazeneca-Dosen zurückgeben

Von dpa 01.07.2021, 17:02
Eine Ärztin zeigt eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff Astrazeneca.
Eine Ärztin zeigt eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff Astrazeneca. Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Kopenhagen/Kiel - Dänemarks Regierung hat auf die Rückgabe von 55.000 Dosen des Impfstoffs vom schwedisch-britischen Hersteller Astrazeneca aus Schleswig-Holstein verzichtet. „Unsere dänischen Nachbarn haben uns im Frühjahr unbürokratisch und schnell unterstützt, als in Schleswig-Holstein die Nachfrage nach Impfstoff größer war als das Angebot“, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Donnerstag in Kiel. „Dass wir den Impfstoff nun nicht mehr zurückgeben müssen, obwohl wir es damals vertraglich abgesichert hatten, freut mich sehr.“

Erstmals hatte Dänemark Schleswig-Holstein im Mai 55.000 Dosen überlassen. Im Juni bekam das nördlichste Bundesland weitere 59.300 Dosen aus dem Nachbarland. Bei dieser Lieferung war aber bereits klar, dass diese Dosen nicht mehr zurückgegeben werden müssen. Dänemark hat den Einsatz dieses Präparates ausgesetzt.