Sieben-Tage-Corona-Inzidenz in MV sinkt kräftig

Von dpa 08.06.2021, 17:28
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Rostock - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen hat am Dienstag einen weiteren Sprung nach unten gemacht. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock berichtete, sank die Inzidenz um 2,5 auf nunmehr 6,2. Landesweit wurden 24 Neuinfektionen registriert, vor einer Woche waren es noch 63.

Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten stieg damit auf 44.013. Als genesen gelten 42 414 Menschen. Mit Stand Montag wurden 60 Corona-Patienten in Kliniken behandelt. 21 Patienten davon waren auf Intensivstationen. Am Dienstag wurden allerdings vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion gemeldet. Die Zahl der Toten stieg damit auf 1133.

Mit Ausnahme des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, der eine Sieben-Tage-Inzidenz von 12,8 aufweist, liegen nun alle Kreise und kreisfreien Städte unter 10. Die Spanne reicht vom Landkreis Vorpommern-Rügen mit 1,8 bis zum Kreis Ludwigslust-Parchim 8,5.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind in MV mit Stand Montag insgesamt rund 1,12 Millionen Impfdosen verabreicht worden, 761 021 als Erstimpfung. 371.095 Menschen sind demnach bereits vollständig geimpft. Die Quote für die erste Impfung liege damit bei 47,3, vollständig geimpft sind 23,1 Prozent.