Theater und Konzerthäuser in Hamburg öffnen wieder

Von dpa
John Neumeier, Ballettintendant an der Staatsoper Hamburg, spricht ins Mikro.
John Neumeier, Ballettintendant an der Staatsoper Hamburg, spricht ins Mikro. Markus Scholz/dpa/Archivbild

Hamburg - Unter strengen Auflagen dürfen von Freitag an die Hamburger Theater und Konzerthäuser wieder öffnen. Den Anfang macht die Staatsoper mit einer Doppelpremiere: Heute startet der Opernbetrieb in der Corona-Pandemie mit der Premiere von „Aggrippina“ in der Inszenierung von Barrie Kosky. Am Samstag (19.30 Uhr) feiert das Ballett „Beethoven-Projekt II“ von John Neumeier Premiere. Bereits am Freitag öffnet auch die Plaza der Elbphilharmonie. Dann können Besucher wieder die spektakuläre Aussicht über den Hafen genießen. Besucher müssen einen negativen Coronatest vorlegen, die Maskenpflicht bleibt auch am Platz während der Vorstellung bestehen.