Trimmel will auf und neben dem Platz „dazwischen grätschen“

Von dpa 21.07.2021, 11:55
Christopher Trimmel in Aktion.
Christopher Trimmel in Aktion. Matthias Koch/dpa/

Oberlängenfeld - Christopher Trimmel ist beim 1. FC Union Berlin wieder am Start. Die ersten Tage in Tirol waren für den Österreicher noch anstrengender als für die meisten seiner Mitspieler. Denn der Kapitän hat nach EM und anschließendem Urlaub noch ein bisschen Trainingsrückstand. „Ich will die letzte Saison bestätigen und konstant gute Leistungen bringen und Verantwortung auf und neben dem Platz übernehmen“, sagte Trimmel zu seinen Zielen beim Berliner Fußball-Bundesligisten für die neue Saison. Bei Union hat der beste Tore-Vorbereiter des Teams 2020/21 seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Der seit 2014 für Union spielende Abwehrmann steht mit seinem Club vor einer neuen Herausforderung. Über die Playoffs im August will Trimmel in die Europa Conference League. „Wir haben alle das Ziel, dass wir die Playoffs überstehen, aber es gibt davor ein Pokal- und ein Meisterschaftsspiel“, bemerkte Trimmel im Trainingslager in Oberlängenfeld (Österreich). „Wenn wir was richtig gut machen, dann ist es dieses Schritt-für-Schritt-Denken. Wenn jemand zu viel über das Internationale spricht, müssen wir dazwischen grätschen.“

Das EM-Aus mit der Nationalelf im Achtelfinale in London gegen den späteren Europameister Italien (1:2 nach Verlängerung) hat der Verteidiger noch im Hinterkopf. „Wembley ist das schönste Stadion, in dem ich je war. Wir hatten leider das Pech, dass die englische Regierung die Einreisebestimmungen angezogen hat. Deswegen waren sehr wenige österreichische Fans im Stadion“, erzählte Trimmel.

„Trotzdem war die Stimmung gut. Ich habe es genossen. Es war wirklich eine schöne Erfahrung.“ Gegen Italien kam Trimmel kurz vor Spielende zu seinem einzigen EM-Einsatz. Obwohl Trimmel inzwischen 34 Jahre alt ist, denkt er keinesfalls an einen Rücktritt aus dem Nationalteam.