Umfrage: Ramelow bleibt beliebtester Politiker

Von dpa
Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, schaut in die Runde.
Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, schaut in die Runde. Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Erfurt - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) ist einer Umfrage zufolge weiterhin der beliebteste Politiker im Freistaat. Demnach sind 42 Prozent der befragten Thüringer zufrieden mit Ramelow und seiner Arbeit, wie aus einer repräsentativen Insa-Umfrage hervorgeht, über die die „Thüringer Allgemeine“ am Dienstag berichtete. Sein Bekanntheitsgrad liegt demnach bei 99 Prozent. 25 Prozent der Befragten sind Ramelow gegenüber negativ eingestellt, 26 Prozent neutral.

AfD-Landespartei- und Fraktionschef Björn Höcke ist der Umfrage zufolge rund 94 Prozent der Thüringer bekannt, 60 Prozent haben eine negative Haltung ihm gegenüber, 14 Prozent bewerten ihn und seine Arbeit positiv.

Innenminister Georg Maier (SPD) kommt auf einen Bekanntheitsgrad von 70 Prozent, wobei 13 Prozent seine Arbeit positiv beurteilen, 20 Prozent negativ. Damit ist Maier noch etwas beliebter und bekannter als CDU-Fraktionschef Mario Voigt, den 12 Prozent der Thüringer gut finden und 22 Prozent negativ beurteilen. Seine Bekanntheit liegt bei 69 Prozent.

Für die Erhebung wurden 1006 Volljährige zwischen dem 9. und dem 15. Juli befragt - also noch bevor bekannt wurde, dass die Landtagsauflösung und damit auch die Neuwahl im Herbst abgesagt ist.