Viel Arbeit für Hamburger Feuerwehren zum Wochenendbeginn

Von dpa 05.06.2021, 13:51
Ein Schrank mit Jacken und Helmen einer Freiwilligen Feuerwehr.
Ein Schrank mit Jacken und Helmen einer Freiwilligen Feuerwehr. Bernd Wüstneck/zb/dpa/Symbolbild

Hamburg - Die Feuerwehr in Hamburg ist mit einer arbeitsreichen Nacht von Freitag auf Samstag in das Wochenende gestartet. Im Stadtteil Altona-Altstadt fing Freitagabend ein Zimmer mit Baumaterial Feuer, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Der Raum im fünften Obergeschoss des sechsstöckigen Mehrfamilienhauses brannte in voller Ausdehnung. Die 20 Bewohner des Hauses wurden aus dem Gebäude geführt und betreut. Verletzt wurde niemand.

Bei einem weiteren Einsatz ebenfalls in Altona-Altstadt brannte kurz darauf aus ungeklärter Ursache Müll in einem Fahrstuhlschacht. Die Feuerwehr löschte den Brand und entrauchte das siebengeschossige Wohn- und Geschäftshaus mit Hochdrucklüftern.

Bei der Rettungsleitstelle in Hamburg gingen am Freitag innerhalb von 24 Stunden mit 1712 Not- und Hilferufen deutlich mehr Anrufe ein als gewöhnlich. Insgesamt rückten die Einsatzkräfte laut eigenen Angaben zu 1249 Einsätzen aus. Dies sei auch in Zeiten ohne Pandemie ein hohes Einsatzaufkommen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Samstag.