Viele Milchbauern in Mecklenburg-Vorpommern gaben auf

Von dpa 02.07.2021, 11:43
Milchkühe bekommen nach dem Melken Grassilage.
Milchkühe bekommen nach dem Melken Grassilage. Rainer Jensen/dpa/Archivbild

Schwerin - Jeder dritte Milchbauer in Mecklenburg-Vorpommern hat wegen der stark schwankenden und oft niedrigen Milchpreise in den vergangenen zehn Jahren aufgegeben. Wie das Statistische Amt am Freitag in Schwerin mitteilte, sank die Zahl der Milchvieh-Betriebe um 34,5 Prozent auf 540. Laut Landwirtschaftszählung standen 2020 noch 163 200 Milchkühe in den Ställen. Anfang der 1990er Jahre waren es noch rund 250 000, danach hatte sich die Zahl der Milchkühe bei etwa 180 000 eingepegelt. Auch die Zahl der Schweinehalter ging seit 2010 um knapp ein Drittel zurück. Allerdings blieb die Zahl der Tiere in diesem Zeitraum weitgehend stabil bei etwa 800 000.