Voll analog: Kunstfest und Spiegelzelt-Festival in Weimar

Auch 2021 ist für Kulturveranstaltungen eine Herausforderung. In Weimar bieten sich in diesem Sommer mit dem Kunstfest und einer Sonderedition des Spiegelzelt-Festivals für Theater- und Konzertfans gleich mehrere Optionen für Live-Unterhaltung.

Von dpa
Autor und Regisseur Nuran David Çalış.
Autor und Regisseur Nuran David Çalış. picture alliance / Britta Schultejans/dpa/Archivbild

Weimar - Das Kunstfest in Weimar wird in einer 17-tägigen Serie den NSU-Prozess theatral aufarbeiten. „438 Tage NSU-Prozess - Eine theatrale Spurensuche“ soll die Problemkomplexe des Münchner NSU-Prozesses verhandeln und unterschiedliche Perspektiven auf den Prozess sowie auf die bis heute nicht geklärten Fragen eröffnen. „Starregisseur Nuran David Çalış rekapituliert in 17 Kapiteln an 17 Tagen in einem prominent besetzten Reenactment den streitbaren Münchener NSU-Prozess“, sagte der künstlerischer Leiter des Kunstfests, Rolf Hemke, am Freitag in Weimar.

Der Prozess gegen die rechtsextreme Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) am Oberlandesgericht (OLG) in München war ein Mammutverfahren. Mehr als fünf Jahre lang war gegen Beate Zschäpe und drei Mitangeklagte verhandelt worden, bis es im Sommer 2018 zum Urteil kam. Der NSU hatte zwischen 2000 und 2007 in Deutschland insgesamt zehn Menschen ermordet.

Mit dem Gustav Mahler-Jugendorchester gastiere laut Hemke zudem ein Spitzenorchester in Weimar. Das Doppelkonzert von Chilly Gonzales bringe einen international gefeierten Piano-Entertainer erstmals in die Stadt.

Das Kunstfest - das zu den größten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen für zeitgenössische Künste zählt - wird wie im vergangenen Jahr voll analog vom 25. August bis 11. September in Weimar und ganz Thüringen stattfinden.

Am letzten Augustwochenende wollen das Kunstfest und das Spiegelzelt-Festival in Weimar in diesem Jahr zudem ein gemeinsames Programm präsentieren. „Wir vereinen unsere Strahlkraft für Weimar“, sagte Hemke. Dass sich ein öffentlich gefördertes Festival wie das Kunstfest und ein privater Veranstalter wie das Köstritzer Spiegelzelt zusammentun, sei ein Novum. Überregionale Gäste sollen so in die Klassikerstadt gelockt und der Tourismus angeheizt werden.

Nach 16 Jahren im Zelt am Beethovenpark und der Absage seiner Saison im Frühjahr präsentiert das Spiegelzelt erstmalig ein viertägiges Open Air Festival vom 26. bis 29. August 2021 auf der Seebühne im Weimarhallenpark.

„So ganz wollten wir uns im Frühjahr nicht geschlagen geben“, sagte Intendant Martin Kranz. Das Open Air Festival werde am ersten Abend von Anna Mateur und The Beuys eröffnet. Folgen sollen das A-capella-Popquartett Maybebop sowie Rainald Grebe & die Kölner Band Fortuna Ehrenfeld und Götz Alsmann. Man sei „erleichtert und glücklich“, dass die aktuelle Entwicklung das Format möglich mache.