Verstoß

YouTube sperrt KenFM

Seit Monaten hat Ken Jebsen Verschwörungstheorien auf seinem YouTube-Kanal KenFM verbreitet. Nun wurde sein Account gesperrt.

Von Samantha Guenther 23.01.2021, 11:02

Magdeburg l Freitag hat YouTube den Account des Verschwörungserzählers Ken Jebsen gesperrt. "Die Videos auf dem Kanal KenFM haben gegen unsere Covid-19-Richtlinien verstoßen", teilte ein Youtube Sprecher mit.

Schon im November war der Zugang zu Jebsens Videos zeitweise gesperrt worden. Nun seien zum dritten Mal Community-Richtlinien missachtet worden. Nach den Covid19-Regeln von Youtube wird ein Kanal dauerhaft gelöscht, wenn innerhalb von 90 Tagen dreimal gegen diese Richtlinien verstoßen wurde.

In seinen Videos behauptet er unter anderem, Microsoft-Mitgründer Bill Gates denke darüber nach, Menschen im Rahmen von Impfungen gezielt zu sterilisieren. Falschinformationen, die unter anderem vom Faktenchecker »Correctiv« wiederlegt wurden.

Ken Jebsen ist ehemaliger RBB-Radiomoderator und war 2014 nach antisemitischen Äußerungen vom Sender entlassen worden. Seitdem betrieb Ken Jebsen, der eigentlich Kayvan Soufi Siavash heißt, den Youtube-Kanal „KenFM“ mit umstrittigen Verschwörungstheorien zu 9/11 und über das Corona-Virus. Sich selbst beschreiben die Macher hinter „KenFM“ als „unabhängiges Presseportal“.