Berlin l Unter den geometrischen Figuren führte die Raute immer ein Schattendasein. Gut, in der bayerischen Landesfahne ist sie vertreten. Das macht sie nicht beliebter. Dann weist Morgenröthe-Rautenkranz als Geburtsort von Siegmund Jähn eine gewisse Bekanntheit auf. Das war’s.

Raute auf der Homepage

Heute steht die stolze Raute, von den Händen der Bundeskanzlerin täglich performt, für Wohl und Wehe der Bundesrepublik Deutschland. Das hat auch ihre Partei geflissentlich aufgegriffen. Auf der Homepage der Bundes-CDU ist neben den Buttons der sozialen Netzwerke eine niedliche Raute zu finden. Einmal draufgeklickt – schon erscheint die Homepage von Frau Merkel. Reiner Markenschutz. Die Kanzlerin soll die Raute zum Patent angemeldet haben. Auch der Ruhestand muss finanziell gesichert sein.

Nur mal angenommen, dass Frau Kramp-Karrenbauer eines Tages Kanzlerin wird. Die Raute geht nicht mehr. Aber sie könnte die Hände einfach hinter dem Rücken verschränken. Dann fällt nicht auf, wenn sie ab und zu einen Stinkefinger formt.