Pennsylvania l Stellen Sie sich vor, Ihr chronisch klammes Bankkonto ist plötzlich und überraschend im satten Plus. Passierte kürzlich einem Paar im US-Bundesstaat Pennsylvania. Durch einen Buchungsfehler der Bank landeten 120.000 Dollar bei den beiden. Als das Geldinstitut Wochen später den Fehler bemerkte, waren von der Kohle nur noch schlappe 13.000 Dollar übrig. Den Rest hatten die glücklichen Neureichen für einen Jeep, ein Wohnmobil und ein Rennauto ausgegeben. Außerdem hatten sie 15.000 Dollar an Freunde verteilt. Frei nach der britischen Fußball-Legende und Finanzgenie George Best: Viel Geld für Alkohol und schnelle Autos ausgegeben. Und den Rest einfach nur verprasst.

Geld ausgeben, das einem gar nicht gehört – juristisch ist das übrigens Diebstahl. Die Kurzzeit-Neureichen müssen sich die Rückzahlung jetzt wohl über Jahre vom Mund absparen. Aber dafür haben sie etwas erlebt, wovon sie noch ihren Enkeln und Urenkeln erzählen können. Langweilig kann schließlich jeder.