Neckarsulm (jl) l Lidl investiert in den flächendeckenden Ausbau von Elektromobilität und will innerhalb eines Jahres rund 400 Lidl-Filialen mit Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ausstatten. Dadurch würde Lidl zum Betreiber des größten E-Ladenetzes im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. 

"Der flächendeckende Ausbau unserer Ladeinfrastruktur ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Elektrofahrzeugen und eine Investition in die Mobilität von morgen", erklärt Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter Zentrale Dienste bei Lidl Deutschland. Derzeit stehen Kunden an Lidl-Filialen und Mitarbeitern in Lidl-Logistikzentren rund 30 Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung, etwa 20 weitere Säulen werden aktuell an Filialen installiert.

Ab sofort werden Neubauten obligatorisch mit einer E-Ladesäule ausgestattet und auch im Zuge einer Modernisierung erhalten Filialen eine Stromtankstelle. Langfristig sollen möglichst viele Standorte mit mindestens zwei Ladepunkten ausgestattet werden. Darüber hinaus werde das Unternehmen ab sofort an zusätzlichen Filialen in Autobahnnähe sowie in ländlichen Regionen weitere Ladestationen errichten.

"Mit diesem Schritt erreichen wir, unser Ladenetz in Deutschland so zu verdichten, dass die maximale Fahrtstrecke zwischen zwei Lidl-Ladesäulen 50 Kilometer beträgt", so Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter Zentrale Dienste bei Lidl Deutschland. "Durchschnittlich werden es sogar unter 20 Kilometer sein."