Halle (dpa) l In Sachsen-Anhalt hat die Erwerbstätigkeit 2018 leicht zugeleget – aber weniger stark als im Bundesschnitt. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Jahresdurchschnitt um 2100 oder 0,2 Prozent auf 1,0014 Millionen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte. Grundlage dafür sind erste vorläufige Berechnungen. Deutschlandweit habe das Plus bei 1,3 Prozent oder 562.000 Erwerbstätigen gelegen. Mit 44,8 Millionen sei ein neuer Höchststand erreicht worden.

In den alten Bundesländern ohne Berlin fiel der Anstieg den Statistikern zufolge mit 1,3 Prozent höher aus als in den neuen Bundesländern ohne Berlin mit 0,5 Prozent. Bis auf Thüringen hätten alle Bundesländer einen Zuwachs verzeichnet.

In Sachsen-Anhalt wurde den Angaben zufolge im Bereich der Land- und Forstwirtschaft und Fischerei ein Rückgang von 3,2 Prozent errechnet. Im Dienstleistungsbereich und im Produzierenden Gewerbe habe das Plus bei einem Prozent gelegen. Zur Zunahme der Erwerbstätigkeit habe vor allem ein Zuwachs bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung beigetragen.