Berlin/Magdeburg (dpa) l Sachsen-Anhalt hat entgegen dem Bundestrend 2019 wieder etwas mehr Windräder gebaut. Nach vorläufigen Zahlen der Fachagentur für Windenergie an Land wurden 2019 in dem Bundesland 15 neue Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 55 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Der Ausbau der Windkraft war 2018 in dem Bundesland eingebrochen – auf eine Gesamtleistung von lediglich 25 MW. In den Jahren zuvor waren es noch je über 250 MW.

Deutschlandweit ist der Zubau neuer Windräder im vergangenen Jahr auf den tiefsten Stand seit mehr als 20 Jahren gesunken. Nur 276 neue Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 940 Megawatt wurden in Betrieb genommen. Die meiste Leistung ging 2019 in Brandenburg ans Netz mit 57 Anlagen und rund 194 MW, gefolgt von Niedersachsen mit 54 Anlagen und 181 Megawatt und Nordrhein-Westfalen mit 38 Anlagen und 127 Megawatt.