Belek (dpa) - Evil Geniuses haben die CS:GO StarSeries i-League Season 8 im türkischen Belek gewonnen. Im Finale setzte sich das nordamerikanische Team gegen Fnatic mit 2:0 durch.

Schon vor dem Finale galt Evil Geniuses als klarer Favorit auf den Titel. Das Team, dass vorher unter dem Banner von NRG spielte, war das aktuell erfolgreichste Team im Wettbewerb. Bereits im Upper-Bracket-Finale hatten die Amerikaner Fnatic zuvor mit 2:1 schlagen können.

Mit 16:12 auf Dust2 entschied Evil Geniuses das erste Spiel für sich. Keine schlechte Leistung vom unterlegenen Kontrahenten Fnatic. Auf Mirage setzte Evil Geniuses dann mit einem klaren 16:9 den Schlussstrich und sicherte sich den Titel.

Zum Teilnehmerfeld in Belek gehörten auch Teams wie Vitality oder G2 Esports, andere große Namen wie Astralis fehlten jedoch. Für Fnatic ist der zweite Platz in dem Wettbewerb dennoch ein Erfolg und der Titelgewinn von Evil Geniuses zeigt, dass der Sieg der ESL One New York 2019 im September nicht nur ein glücklicher Zufall war.

Turnierübersicht der i-League Season 8