Berlin (dpa) - Eigentlich war es ein perfekter Spieltag für den 1. FC Heidenheim: Der Tabellenzweite der Süd-Ost-Division in der Virtual Bundesliga gewann beide Partien des 19. und 20. Spieltags. Gegen den SSV Jahn Regensburg und die SpVgg Greuther Fürth hieß es jeweils 9:0 nach Punkten.

Damit ist dem Team aus Baden-Württemberg etwas gelungen, was zuvor nur RB Leipzig in dieser VBL-Saison geschafft haben: Ein Spieltag mit perfekter Punktausbeute. Richtig gejubelt wurde trotzdem nicht. Im vorgezogenen Topspiel des 21. Spieltags gegen Tabellenführer RB Leipzig setzte es eine 1:7-Pleite nach Punkten (0:0; 0:2; 3:5).

"Die Leipziger haben das offensiv super gespielt und wir sind viel zu spät ins Spiel gekommen", resümierte Heidenheim-Profi Serhat "Serhatinho" Öztürk nach der 3:5-Pleite im Doppel im Youtube-Stream des FCH. In der Tabelle stehen die Heidenheimer mit 109 Punkten weiterhin auf dem zweiten Platz - 19 Punkte hinter Leipzig.

Ebenfalls keine Veränderung gab es an der Tabellenspitze der Nord-West-Division. Der VfL Bochum steht nach einem Erfolg gegen Bayer 04 Leverkusen (5:2 nach Punkten) und einem Unentschieden gegen Holstein Kiel (4:4) mit 102 Punkten auf dem ersten Platz - gefolgt von Borussia Mönchengladbach mit 91 Zählern.

Bitter für die Borussia: Nach sechs sieglosen Spielen muss das Team um den zweiten Platz bangen - und die verbundene Qualifikation für das Finalturnier der VBL-Meisterschaft. Nur ein Punkt trennt das Team vom 1. FC Köln auf Platz drei, lediglich drei Zähler sind es zum Vierten aus Wolfsburg.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-486550/2

Tabelle Nord-West-Division der VBL

Tabelle Süd-Ost-Division der VBL

Youtube-Kanal Heidenheim