Shanghai (dpa) - Nach dem ersten Spieltag in der Gruppenphase der League-of-Legends-Weltmeisterschaft in Shanghai stehen mit Rogue und Fnatic zwei LEC-Teams auf dem ersten Platz ihrer Gruppen. Auch die koreanischen Teams legen gute Leistungen vor.

In einem mehr als einseitigen Spiel ließ Rogue aus der europäischen Liga LEC den Gegnern von PSG Talon aus Südostasien keine Minute zum Durchatmen: Ohne eine einzige Eliminierung zu kassieren, machte Rogue den Sack nach 29 Minuten zu.

Weniger eindeutig, aber erfolgreich sah es für Fnatic aus. In einer historischen Begegnung mit dem nordamerikanischen Team TSM bewies Fnatic Geduld, um das Spiel im richtigen Moment gekonnt zu beenden. "Ich denke, es war nicht so sauber, wie wir es hätten spielen können, aber alles in allem war es ein gutes Spiel", sagte Fnatics Toplaner Gabriël "Bwipo" Rau im Interview des offiziellen Streams.

Ebenfalls überzeugen konnten die Teams der koreanischen Liga LCK. So ließen DRX, Damwon Gaming und Gen.G ihren Gegnern keine Chance auf einen Sieg und belegen in allen drei Gruppen, die bisher gespielt haben, den ersten Platz. Besonders TItelfavorit Damwon setzte mit einem Sieg gegen das starke chinesische Team JD Gaming ein Statement.

Gegen diesen Favoriten muss sich auch Rogue am zweiten Spieltag beweisen. "Wenn wir einen guten Tag haben, können wir definitiv jedes Team schlagen. Ich bin also relativ zuversichtlich", sagte Rogues Midlaner Emil "Larssen" Larsson nach dem Sieg gegen PSG.

Nordamerika bleibt nach dem ersten Spieltag der Gruppenphase somit die einzige Region ohne Sieg und belegt in zwei Gruppen den letzten Platz. G2, das dritte europäische Team in der WM, startet am zweiten Spieltag gegen das chinesische Team Suning in die Gruppenphase.

© dpa-infocom, dpa:201003-99-813045/2

Spielplan und Ergebnisse