Berlin (dpa) – Rogue und Team Vitality haben am letzten regulären Spieltag der europäischen League-of-Legends-Liga LEC noch ihr Playoff-Ticket gelöst. Durch eine starke Teamleistung und Siege gegen Origen und Fnatic konnte sich Rogue sogar den fünften Platz in der Liga sichern.

Ein im Anschluss an den letzten Spieltag ausgetragenes Tiebreaker-Match sorgte für die Entscheidung zwischen Team Vitality und SK Gaming. In einer bis zum Schluss engen Partie hatte Team Vitality nach einem Teamkampf in der 32. Minute auf der Toplane die Nase vorn und sicherte sich die Qualifikation.

Bereits zuvor qualifiziert waren G2 Esports, Fnatic, Splyce und Schalke 04. Die sechs bestplatzierten Teams der regulären Saison spielen bei den Playoffs in Athen um den Titel.

Zunächst treffen ab dem 23. August Splyce auf Rogue und Schalke 04 auf Team Vitality. Fnatic und G2 sind direkt in der Upper Bracket der Playoffs gesetzt und spielen erst am 31. August gegeneinander.

Für Teams, die sich weder im Rennen um den LEC Summer Split 2019 noch um die Weltmeisterschaft befinden, startet nun eine Pause bis Mitte Januar 2020.

LEC