Köln (dpa) - Das deutsche Counter-Strike-Team Sprout ist aus der ESL One Cologne ausgeschieden. Im Viertelfinale der europäischen Region unterlagen die Deutschen dem französischen Team Vitality mit 0:2.

Die Platzierung ist für Sprout trotzdem ein Erfolg: Als Nummer 49 der ESL-Weltrangliste war das Team größter Außenseiter des Turniers.

Nach dem Spiel sprach Vitality-Spieler Shox über die aktuelle Rollenverteilung im Team: "Wir versuchen gerade, jedem Spieler mehr Verantwortung während der Spiele zu geben." Jeder könne während der Runden die Taktik vorgeben. "Die Teamführung nur einem zu überlassen, kann manchmal zu viel sein."

Auf der ersten Karte Vertigo unterlag Sprout deutlich mit 6:16. Auch auf der zweiten Karte Mirage war die Partie nicht viel knapper. Sprout kam zwar beim 7:10-Zwischenstand an die Franzosen herann, danach übernahm aber Vitality die Partie und gewann auch die zweite Karte mit 8:16.

Im zweiten Viertelfinale des Tages konnte sich die dänische Mannschaft Heroic gegen Complexity durchsetzten. Auf zwei hart umkämpften Karten gewannen die Dänen auf Inferno mit 16:11 und auf Nuke mit 16:13.

© dpa-infocom, dpa:200827-99-336331/2

ESL One Cologne