Köln (dpa) - Die US-amerikanische Counter-Strike-Mannschaft von Team Liquid hat den amerikanischen Titel der ESL Pro League gewonnen. Das Finale entschied Liquid mit 3:0 gegen die Rivalen von Evil Geniuses.

Liquid ging bereits mit einer 1:0 Führung in die Best-of-Five-Serie, da sie aus dem Upper-Bracket der K.o.-Runde kamen. Auf den beiden verbleibenden Karten dominierte Liquid dann klar.

Zunächst konnte das Team auf der selbst gewählten Karte Dust2 mit 16:11 gewinnen. Auf der Map Vertigo spielte Liquid nach einem Halbzeitstand von 8:7 in der zweiten Hälfte sauber zu Ende und machte den Finalsieg mit einem 16:9 perfekt.

Wertvollster Spieler der Saison wurde Liquids Jonathan "EliGE" Jablonowski. EliGE führte fast jede wichtige Tabelle in der Statistik an - darunter eine Eliminierungsbilanz von +84 und ein durchschnittlicher Schaden pro Runde von 90,5.

Wegen des Coronavirus war die Saison 11 der ESL Pro League in eine Nordamerikasuche und europäische Liga aufgeteilt worden. Für den Sieg erhält Liquid ein Preisgeld von 75.000 US-Dollar sowie 550 Punkte in der Pro Tour.

ESL Pro League