Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag in einer Hochzeitshalle in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am späten Samstagabend (Ortszeit) mindestens 63 Menschen getötet worden. Mindestens 182 weitere Menschen wurden verletzt, wie der Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi, am Sonntagmorgen mitteilte.