Hamburg (dpa/tmn)- Sie sind fruchtig-süß, gelten als Vitaminbomben und werden in der Küche gern als grüne Farbtupfer genutzt: Doch wer Kiwis mit Quark oder Joghurt serviert, erlebt oft herbe Enttäuschungen, weil die grünen Früchtchen plötzlich unangenehm bitter schmecken.

Grund: Kiwis enthalten ein Enzym, das das Milcheiweiß in Bruchstücken spaltet, erklärt das Magazin "Kochen & Genießen" (Ausgabe 1/2019).

Hitze macht jedoch dieses Enzym unwirksam. Es genüge schon, das klein geschnittene Obst kurz mit heißem Wasser zu übergießen. Danach würden sich Kiwi und Milchprodukte wieder prächtig verstehen, so das Fazit der Experten.