Bodenheim (dpa/tmn) - Weinfreunden den passenden Festtags-Wein zu schenken, ist oft ein schwieriges Unterfangen. Ausweg: eine 1,5 Liter fassende Magnumflasche! "Eine Magnum ist als Geschenk nicht nur optisch ein Hingucker.

Weinkenner schätzen die großen Flaschen auch, weil die Weine darin langsamer altern und länger gelagert werden können als in den konventionellen Dreiviertelliter-Flaschen", rät Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut (DWI).

Die Weinerzeuger füllten in der Regel nur ihre besten Weine in die großen Flaschen, was die Weinauswahl erleichtert. Wenn ein Gastgeber eine Magnumflasche öffnet, sei dies nicht nur Zeichen einer besonderen Wertschätzung für alle Anwesenden, sondern unterstreiche auch seine Weinkompetenz, so Büscher. Viele Weinerzeuger böten mittlerweile deutlich mehr Weine in Magnumflaschen an.