Berlin (dpa) - Die Talkshow "hart aber fair extra" zum Thema Coronavirus war am Montagabend die erfolgreichste Primetime-Sendung.

5,39 Millionen (16,1 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr das zweistündige Special mit Frank Plasberg unter dem Motto "Die Corona-Krise: Wo stehen wir, was kommt noch?". Der ZDF-Krimi "Im Schatten der Angst" rangierte mit 5,09 Millionen (14,7 Prozent) knapp dahinter.

Das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" kam auf 4,79 Millionen (14,2 Prozent), der britische Krimi "Inspector Barnaby" bei ZDFneo auf 2,28 Millionen (6,6 Prozent) und die US-Klamotte "Police Academy III" bei Kabel eins auf 1,32 Millionen (3,7 Prozent).

Die amerikanische Sitcom "Young Sheldon" auf ProSieben wollten 1,21 Millionen (3,4 Prozent) sehen. Für die Sat.1-Überwachungsshow "Big Brother" konnten sich 1,20 Millionen (3,6 Prozent) erwärmen. Die Vox-Dokusoap "Goodbye Deutschland! - Die Auswanderer" erzielte 890 000 (3,6 Prozent) und die RTLzwei-Reihe "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" 820 000 (2,3 Prozent).