München (dpa) - Die Schauspielerin und Kabarettistin Gisela Schneeberger (70/"Monaco Franze") bekommt den Filmpreis der bayerischen Landeshauptstadt München. Das hat ein Stadtratsausschuss entschieden.

Die Jury würdigte Schneeberger als "Münchner Stimme": "Manchmal a bisserl gschnappig, meist selbstbewusst, witzig und kritisch, wütend und empört, bayerisch und nahbar, sympathisch und liebenswert." Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und soll im November verliehen werden.

Schneeberger wurde vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit Gerhard Polt bekannt, mit dem sie zahlreiche Sketche drehte, ebenso wie den Satire-Film "Man spricht deutsh" über eine sehr deutsche Familie im Italien-Urlaub.