Berlin (dpa) - Der "Tatort" lag am Sonntagabend bei den Zuschauern vorn, aber nicht mit rekordverdächtigen Werten: Ab 20.15 Uhr schalteten für die Folge "Alles was Sie sagen" mit den Hamburger Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) durchschnittlich 8,22 Millionen Zuschauer das Erste ein (Marktanteil: 24,5 Prozent).

Das waren weniger als beim "Tatort" aus Franken eine Woche davor (8,68 Millionen Zuschauer) und auch weniger als beim "Tatort" aus Frankfurt vor zwei Wochen (8,37 Millionen). Die "Tagesschau" um 20.00 Uhr direkt vor dem neuen Fall, in dem Falke in den Verdacht gerät, eine Frau erschossen zu haben, interessierte allein im Ersten 6,50 Millionen Zuschauer (22,1 Prozent).

Im ZDF kam die neue Folge "Frühling - Mehr als Freunde" aus der Herzkino-Reihe mit Simone Thomalla auf 4,90 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 14,6 Prozent).

Die Soap "The Biggest Loser" mit lauter Kandidaten, die Pfunde loswerden wollen, erreichte auf Sat.1 im Schnitt 2,56 Millionen (7,4 Prozent), der Science-Fiction-Abenteuerfilm "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" auf ProSieben 2,49 Millionen Zuschauer (8,7 Prozent).

Die Actiongameshow "Team Ninja Warrior" auf RTL kam ab 20.15 Uhr auf 1,61 Millionen Zuschauer (5,1 Prozent), die Vox-Show "Grill den Profi" auf 1,09 Millionen (4,0 Prozent). Die Kabel-eins-Reportage "Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand" erreichte 0,88 Millionen Zuschauer (2,7 Prozent), der ZDFneo-Krimi "Bella Block: Angeklagt" ebenfalls 0,88 Millionen (2,6 Prozent) und der Film "Sex and the City 2" auf RTL II 0,59 Millionen (2,1 Prozent).

Tatort: Alles was Sie sagen

Frühling - Mehr als Freunde