Bochum (dpa) - Eine oft zitierte Liebesweisheit besagt: Gegensätze ziehen sich an. So war das auch seit jeher zwischen der gefassten Staatsanwältin Ellen Bannenberg (Janine Kunze) und dem impulsiven Polizisten Nikolas Heldt (Kai Schumann), der immer ein Bonbon im Mund hat.

Diesen Mittwoch (14. Oktober, 19.25 Uhr) geht die Romanze in die Abschlussrunde: Das ZDF zeigt die finale Staffel (12 Folgen) seiner Polizeiserie "Heldt", die in Bochum spielt. Teil davon ist - sozusagen als Bonbon - auch eine besondere 100. Folge.

In der Jubiläumsfolge begeben sich Heldt und Bannenberg zusammen mit Kollegen und Freunden in ein Flugzeug - aber nicht für einen Ausflug ans Meer. Der Flieger ist Teil eines sogenannten Escape Rooms, in den man sich zum Spaß begibt und durch das Lösen von Rätseln wieder herausfinden kann. Die deutschen Städte sind mittlerweile voll davon.

Bei dem fröhlichen Betriebsausflug zu Heldts Geburtstag scheint allerdings irgendjemand seine Finger im Spiel zu haben. Der Escape Room wird manipuliert, die gefangenen Insassen müssen plötzlich tatsächlich um ihr Überleben kämpfen.

"Es wird so enden, wie viele es nicht gedacht haben", verspricht Janine Kunze (46) im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. So sehr die von ihr gespielte Juristin den Polizisten Heldt gern hat - im echten Leben wäre es wohl anders. "Ich finde Nikolas Heldt als Typ sehr spannend, aber ich glaube, dass ich privat nicht lange mit so jemandem zusammen sein könnte." Bei ihr zu Hause sei das anders. "Ich bin die Künstlerin und sehr emotional, mein Mann ist Anwalt, der ist rational."

Mit ihm habe sie - die schauspielernde Staatsanwältin - auch schon einige Gespräche über die Rechtssprechung geführt. "Da gab und gibt es immer sehr heiße Diskussionen zu Hause, weil ich viele Entscheidungen, die in diesen Berufen getroffen werden, emotional überhaupt nicht begreifen kann. Und in meiner Rolle muss ich das."

Um eins beneidet sie Kai Schumann, der Nikolas Heldt spielt, übrigens nicht. Die Sache mit den Bonbons. "Man denkt manchmal, der hat es gut, Süßigkeiten am Set essen zu können. Aber nach Szene 13 beneidet den da keiner mehr, denn wir drehen so eine Szene ja zig Mal!" Nach acht Staffeln ist nun auch damit Schluss.

© dpa-infocom, dpa:201012-99-910640/2