Porto Alegre (dpa) - Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft hat in ihrem letzten Gruppenspiel der Südamerikameisterschaft die Gäste aus Katar mit 2:0 (1:0) besiegt und sich für das Viertelfinale der Copa América qualifiziert.

Bereits in der vierten Minute brachte Lautaro Martínez die Albiceleste in Porto Alegre in Führung, kurz vor Abpfiff in der 82. Minute erhöhte Kun Aguero zum 2:0-Endstand.

Kolumbien gewann zeitgleich in Salvador mit 1:0 gegen Paraguay. Den einzigen Treffer in der Partie erzielte Gustavo Cuéllar in der 31. Minute. Damit beenden die Argentinier die Vorrunde nach einer Niederlage und einem Unentschieden immerhin noch als Zweiter der Gruppe B hinter Kolumbien. Paraguay muss als Gruppendritter noch um den Einzug in die K.o.-Runde bangen. Asienmeister Katar ist ausgeschieden.

Copa América