London (dpa) - Der FC Arsenal hat es verpasst, mit einem Sieg über Leicester City auf Platz vier der englischen Premier League zu springen.

Mit dem deutschen Keeper Bernd Leno und dem Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang in der Startelf mussten die Gunners eine 0:1 (0:0)-Niederlage im Heimspiel gegen Leicester City hinnehmen. Der nach einer Stunde eingewechselte Ex-Nationalspieler Jamie Vardy, der seit acht Jahren in Leicester spielt, sorgte mit seinem Treffer in der 80. Minute für den Sieg der Gäste. Zuvor musste Arsenal-Abwehrchef David Luiz nach 49 Minuten verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam der deutsche Ex-Nationalspieler Shkodran Mustafi.

Zuvor hatte Spitzenreiter FC Everton beim 0:2 in Southampton die erste Saison-Niederlage kassiert und in der Tabelle den Stadtrivalen FC Liverpool nach Punkten aufschließen lassen müssen. Das von Jürgen Klopp trainierte Meisterteam, das wochenlang auf den verletzten Abehrchef Virgil van Dijk verzichten muss, hatte tags zuvor einen 0:1-Rückstand gegen Sheffield United durch Tore von Roberto Firmino (41.) und Diogo Jota (64.) noch gedreht und den vierten Saisonerfolg eingefahren.

Beim FC Arsenal hatte es unter der Woche heftige Schlagabtausche wegen der Ausbootung von Mesut Özil gegeben. "Mein Gewissen ist rein, weil ich wirklich fair war", hatte Trainer Mikel Arteta die Attacken von Özils Management gekontert, das mangelnde Loyalität des Clubs bemängelt hatte.

© dpa-infocom, dpa:201025-99-80007/2

Matchstatistik Arsenal - Leicester