Liverpool (dpa) - Liverpool-Coach Jürgen Klopp ist überzeugt, dass der FC Chelsea unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel auch seinen Reds gefährlich werden könnte.

"Leider ist er ein wirklich guter Trainer", sagte Liverpools Meistermacher über Tuchel, der einst beim FSV Mainz und bei Borussia Dortmund Klopps Nachfolger war. "Ich kenne ihn schon lange und respektiere ihn sehr."

Auch für Tuchels Vorgänger Frank Lampard hatte Klopp nur nette Worte übrig. "Es tut mir wirklich leid für Frank, weil er ein junger, begabter Trainer ist", so der 53-Jährige über die Chelsea-Ikone. "Es ist hart, wenn das bei deinem Club passiert. Vielleicht ist es gut, dass die Sache vorbei ist. Er kann nun überall hingehen und einen kompletten Neustart ohne jegliche Vorgeschichte machen."

Klopp glaubt, dass Lampard für seinen Nachfolger bei den Blues einen starken Kader hinterlassen hat. "Dieser Chelsea-Kader ist ein Geschenk", schwärmte er von dem Team um die deutschen Fußball-Nationalspieler Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass Thomas das genauso sieht."

© dpa-infocom, dpa:210127-99-194285/2

Klopp-Aussagen im Guardian