Stockholm (dpa) - Der schwedische Fußball-Nationalspieler Victor Lindelof vom Premier-League-Club Manchester United hat bei einem Heimatbesuch einen Räuber gefasst.

Der Vorfall ereignete sich am Montag in Lindelofs Geburtsort Västerås in der Nähe von Stockholm. In einer Mitteilung der Polizei hieß es, ein etwa 30-jähriger Mann auf einem Fahrrad habe einer etwa 90 Jahre alten Frau im Vorbeifahren die Tasche gestohlen, die im Korb ihrer Gehhilfe lag. Ein Mann sei dem Dieb nachgelaufen, habe ihn gefasst und festgehalten, bis die Polizei eintraf und den mutmaßlichen Täter verhaftete.

Bei dem Mann, der so couragiert eingriff, handelte es sich laut der Zeitung "Sportbladet" um den 26 Jahre alten Man-United-Verteidiger Lindelof. Das Blatt zitierte eine nicht näher genannte Quelle aus dem Umfeld von Manchester United: "Victor hat das Gefühl, dass er genau das getan hat, was jeder in dieser Situation getan hätte."

Die Behörden von Västerås nannten Lindelofs Namen zwar nicht, dankten dem Fußballprofi aber für seinen beherzten Einsatz. "Die Polizei möchte die Gelegenheit nutzen und dem Zeugen für sein schnelles und kluges Eingreifen zur Wiederbeschaffung des Eigentums der Klägerin danken", hieß es in einer Mitteilung auf der Website. Die bestohlene Seniorin soll Lindelof als Dank zum Essen eingeladen haben. Ob der Fußballer die Einladung annahm, war zunächst nicht bekannt.

© dpa-infocom, dpa:200825-99-300193/2

Polizei-Mitteilung (schwedisch)

Bericht Sportbladet/Aftonbladet (schwedisch)

BBC-Bericht (englisch)