Kairo (dpa) - Mitfavorit Marokko ist mit einem glücklichen Sieg in den Afrika-Cup gestartet. Der WM-Teilnehmer kam in Kairo erst nach einem späten Eigentor von Itamunua Keimuine (89.) zu einem 1:0 (0:0) über Namibia.

Im zweiten Spiel der Gruppe D stehen sich am Montag die Elfenbeinküste und Südafrika gegenüber. Angeführt wird Marokko von Hakim Ziyech von Champions-League-Halbfinalist Ajax Amsterdam und dem bisherigen Dortmunder Achraf Hakimi.

Turnier-Homepage