Rio de Janeiro (dpa) - Neymars Zukunft im Vereinsfußball ist weiter unklar - mit der Nationalmannschaft darf der brasilianische Superstar nun wieder auf den Platz. Brasiliens Nationaltrainer Tite nominierte den Stürmer für die kommenden Freundschaftsspiele in den USA.

Die Seleção trifft am 6. September in Miami auf Kolumbien und am 10. September in Los Angeles auf Peru. Die Copa América im eigenen Land hatte Neymar zuletzt wegen einer Knöchelverletzung verpasst. Auch ohne ihren 27 Jahre alten Superstar hatte die brasilianische Nationalmannschaft Anfang Juli die Südamerika-Meisterschaft gewonnen.

In Europa geht das Wettbieten um Neymar unterdessen weiter. Der Angreifer will seinen Club Paris Saint-Germain verlassen und offenbar zu seinem früheren Verein FC Barcelona zurückkehren. Medienberichten zufolge ist aber auch Real Madrid an Neymar interessiert. Neben einer millionenschweren Ablöse bieten die beiden spanischen Vereine den Franzosen demnach verschiedene Topspieler im Tausch gegen Neymar an.

Mitteilung brasilianischer Fußballverband

Profil Neymar auf PSG-Homepage